Eurythmie-Studium in Wien

Bewegungskunst – Persönlichkeitsbildung – Schulungsweg

Wir bieten die Möglichkeit eines 3-jährigen, berufsbegleitenden Basisstudiums, danach besteht die Möglichkeit eines weiterführenden Aufbaustudiums mit Diplomabschluss.

Studienzeiten:  16  Stunden  pro  Woche bei  36  Unterrichtswochen  im  Jahr (September – Juni),  davon  2  Blockwochen mit folgenden Optionen zur Wocheneinteilung:
– 3 Abende/Woche sowie ein Wochenende im Monat
– 4 halbe Tage/Woche
– 1 Tag und 2 halbe Tage

Das Studienjahr gliedert sich in drei Trimester. Jedes Studienjahr wird mit einem öffentlichen, künstlerischen Abschluss im Juni beschlossen.

Kosten: Richtsatz 250 EUR/Monat, 12 Mal im Jahr

Ich in Bewegung

In der Ausbildung lernen wir, unseren Leib als Instrument zu behandeln. Dabei weisen uns die der Sprache und der Musik innewohnenden Gesetze den Weg. Wir beginnen mit Übungen zur Gestalt- und Raumwahrnehmung und dem Erfahren der in uns wirkenden Bewegungskräfte und entwickeln uns hin zu einem sichtbaren Sprechen und sichtbarem Singen, das Instrument beginnt zu klingen.

Dieser Prozess ergreift uns als ganzen Menschen, fordert unsere Phantasie und Authentizität heraus und konfrontiert uns mit uns selbst. Zugleich stärkt er die Möglichkeit, sich und die Welt – das soziale und räumliche Umfeld – bewusster wahrzunehmen und sich in ihm freier und achtsamer zu bewegen.

Selbstständiges Üben (alleine und in der Gruppe) sind notwendige Voraussetzungen zum individuellen Ergreifen der Eurythmie.

zum Curriculum gehören

  • Laut- und Toneurythmie als Hauptfächer
  • Sprachgestaltung
  • Metrik/Poetik der Dichtkunst
  • Ästhetik
  • Chorsingen
  • Musiktheorie
  • Grundlagen der Anatomie
  • Geometrie/Formenzeichnen
  • Anthroposophische Menschenkunde
  • Ausarbeitung von Referaten