“Eurythmie ist eine Kunst, die sich des Menschen als Instrument, seiner Bewegungsanlagen als Ausdrucksmittel bedient. Sie macht das innere Erlebnis am Menschen zur äußeren Bewegung” (Rudolf Steiner)

Die Eurythmie ist eine Kunst, welche die ganze Menschengestalt zum Ausdrucksmittel hat. Sie nimmt in der Welt der Bewegungskünste eine ganz eigene Stelle ein und wurde seit 1912 von Rudolf Steiner, dem Begründer der Anthroposophie entwickelt. Sie wird weltweit in einem lebendigen Prozess im Zusammenhang mit der Sektion für Redende und Musizierende Künste an der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft (Goetheanum) weiterentwickelt.


Die nächsten Veranstaltungen sind:

So, 19. September – Sa, 25. September 2021
Eurythmiepädagogik in der Oberstufe mit Andreas Borrmann und Reinhard Wedemeier
Für EurythmistInnen. Der Kurs wird wesentliche Elemente des bewährten Bachelor-Kurses in der Hogeschool Leiden/Niederlande beinhalten und wird von zwei Berliner Kollegen mit langjähriger Erfahrung geleitet.
1040 Wien, Tilgnerstraße 3